Fellbacher Weltwochen – zum vierten Mal mit einem Mammutprogramm

Am 13. September startet Fellbach zum vierten Mal in die Weltwochen. Bis zum 26. Oktober finden in Fellbach mehr als 50 Veranstaltungen und Mitmachaktionen statt. Damit zeigen die unterschiedlichen Akteure ihr Engagement und ihren Einsatz für mehr Nachhaltigkeit in der Kappelbergstadt.

 

Längst sind die Fellbacher Weltwochen zu einer lokalen Bewegung geworden, bei der sich Vereine, Schulen, Kirchen, Unternehmen und Einzelpersonen für ein gerechtes und nachhaltiges Handeln einsetzen. Mit ihrem Engagement motivieren sie immer mehr Mitbürger zum Mitmachen und Mitgestalten und sensibilisieren für mehr Nachhaltigkeit in ihrem täglichen Handeln. Kleidertausch statt Neukauf, Reparatur alltäglicher Dinge statt Wegwerfen – die Fellbacher Weltwochen zeigen viele Aspekte der Nachhaltigkeit und viele Möglichkeiten, den eigenen Alltag nachhaltiger zu gestalten.

 

Durch die Unterzeichnung der Resolution 2030- Agenda für nachhaltige Entwicklung- hat der Fellbacher Gemeinderat die Verwaltung am 21.05.2019 beauftragt die durch Zusammenwirken von Bürgergesellschaft und Verwaltung entstandenen Initiativen und Projekte zu den 17 Nachhaltigkeitszielen, sinnvoll fort zu entwickeln.

 

„Entscheidend dabei ist nicht“, sagt Oberbürgermeisterin Gabriele Zull, „die Absichtserklärung auf dem Papier, sondern die konkrete Umsetzung, Luftreinhaltepläne zum Lärm- und Klimaschutz, verantwortungsvoller Konsum, nachhaltige Beschaffung zur Müllvermeidung, Blühstreifen oder Beweidungskonzepte zum Erhalt der Biodiversität oder der Qualität volle Ausbau der Bildungslandschaft Fellbachs um allen den Zugang zu hochwertiger Bildung zu ermöglichen.“

 

Über die Vorbereitungsarbeiten zu den diesjährigen Fellbacher Weltwochen berichtet Birgit Held: „ Dass wir uns sehr freuen mit neu zur Steuerungsgruppe hinzugestoßenen jungen Leuten auch neue Themen im Programm zu haben. Besonders am Herzen liegt mir das Projekt „Kindergenussregal“, welches wir mit Kinderexperten zum Thema gesunde Ernährung umsetzen werden.“ Sie verstehen, dass Palmölplantagen auf den asiatischen Inseln Borneo und Sumatra, den Lebensraum von Orang–Utans einschränken. Wir aber durch Verzicht auf diese Nahrungsmittel, welche Palmöl enthalten, etwas dagegen setzen können.

Die Leiterin der Stabsstelle Bürgerschaftliches Engagement der Stadt Fellbach erinnert auch daran, dass niemand das Recht hat, auf Kosten anderer zu leben. Auch darauf wollen die Fellbacher Weltwochen aufmerksam machen.

 

Das breit gefächerte Programm bietet auch dieses Mal wieder für alle Bürger und für alle Altersgruppen etwas.

 

So präsentiert die Stadtbücherei eine Woche lang Medien zum Thema Eine Welt und fairer Handel, der Verein Ndwenga bietet einen Vortrag darüber, wie man das eigene Leben nachhaltig gestalten kann. Der Filmemacher Valentin Thurn informiert über regionales Essen.

 

Weitere Informationen:

 

Die Fellbacher Weltwochen finden im Rahmen des landesweiten Wettbewerbs „Deine. Meine. Eine Welt.“ statt. Veranstalter ist die Stiftung Entwicklungs-Zusammenarbeit Baden-Württemberg (SEZ) in Zusammenarbeit mit der Servicestelle Kommunen in der Einen Welt (SKEW) von Engagement Global. Ziel ist, die Bürgerinnen und Bürger der baden-württembergischen Kommunen zu eigenverantwortlichem Handeln im Alltag anzuregen und lokale Netzwerke zu stärken.

 

Die Initiative Meine. Deine. Eine Welt. findet alle zwei Jahre statt. 2017 beteiligten sich 29 Städte und Gemeinden sowie ein Landkreis mit rund 360 Veranstaltungen. Fellbach gewann bereits dreimal den ersten Preis in der Kategorie der mittelgroßen Städte.

 

Das Veranstaltungsprogramm der Fellbacher Weltwochen gibt es als Broschüre in den Fellbacher Rathäusern, den Büchereien, im I-Punkt und unter: www.weltwochen.ichbinbaff.de.

 

Eröffnet werden die Fellbacher Weltwochen am 13.09.2019 um 18:30 Uhr von Oberbürgermeisterin Gabriele Zull und Philipp Keil, Geschäftsführender Vorstand der Stiftung Entwicklungs-Zusammenarbeit Baden-Württemberg (SEZ). Für die künstlerische Umrahmung sorgen die Popmusic-School Fellbach, Kinder der Bewegungsschule Gisela Grill, die IBM Gospel Singers, Schülerinnen und Schüler der Swiss International School.

 

Karten für das Abschlusskonzert Weltmusik am 26.10.2019 in der Musikschule mit Rhythme African, sind ab 01.09.2019 zum Preis von 10.-€ im Weltladen erhältlich

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.