Kleine Söckchen – große Summe

Schecküberreichung: (v.l.n.r. Cornelia Junack, Rosemarie Werner, Birgit Held, Michaela Dähne und Friedhelm Brinkmann)

„Wer hätte gedacht, dass man mit dem Verkauf von Söckchen so viel Geld sammeln kann“, freut sich Friedhelm Brinkmann, Kassier der Überlebensfreunde Stuttgart sichtlich überrascht bei der Scheckübergabe im Fellbacher Rathaus. Beim Verkauf der kreativen Söckchen-Unikate sowie der Glücksrad-Tombola der 1. Narrenzunft Chaos Rot-Weiß Schmiden e.V. war insgesamt eine Spendensumme von 825 Euro zusammengekommen.

Die Stabstelle Bürgerschaftliches Engagement der Stadt Fellbach hatte auf dem letzten Fellbacher Weihnachtsmarkt unter der Leitung von Frau Birgit Held wieder einen Benefizverkauf initiiert. Fellbacher Bürgerinnen hatten ehrenamtlich die Mini-Söckchen als Schlüsselanhänger mit Einkaufschip oder als Geldkarte sowie Stickwaren hergestellt. Der Erlös kommt diesmal den Überlebensfreunden Stuttgart zugute.

Dieser Förderverein für „Krebsnachsorge – Leben und Überleben – Qualität und Forschung“ sorgt für eine Optimierung der Behandlungs- und Lebensqualität bei Krebs und speziell der Krebsnachsorge in der Region Stuttgart. Friedhelm Brinkmann engagiert sich gleichzeitig als Geschäftsführer beim Onkologischen Schwerpunkt Stuttgart e.V.. Dieser Verein wiederum begleitet unter anderem seit 20 Jahren Frauen mit Brustkrebs bei Nachsorgemaßnahmen.

Die Nachsorgedokumentationen des Vereins sind wichtige Grundlagen für die Versorgungsforschung und die Erforschung neuer Behandlungsperspektiven bei Brustkrebs. Aufgrund dieser wissenschaftlichen Arbeit wurde der Verein im Jahr 2013 mit dem Walter-Siegenthaler-Preis ausgezeichnet. Seit 2014 wird der Verein von den Überlebensfreunden Stuttgart finanziell unterstützt.

Wer den Verein der Überlebensfreunde helfen möchte, kann sich gerne unter www.ueberlebensfreunde-stuttgart.de über die Arbeit des Vereins und Mitwirkungsmöglichkeiten informieren. (Spendenkonto: Evangelische Bank eG IBAN: DE09 5206 0410 0003 6969 01 BIC: GENODEF1EK1.)

Über die Weihnachtsmarktbude auf dem Fellbacher Weihnachtsmarkt 2017 wird wieder eine gemeinnützige Einrichtung oder Organisation unterstützt. Welche, darüber ist noch nicht entschieden. „Wir sind für Vorschläge offen“, sagt Birgit Held.

 

 

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.